Sławomir Toman

Slawomir Toman mono poli 6 2016 olej 80x80cm Kopie

„Er ist ein deklarierter Maler voll des Bewusstsein um seine konzeptuelle Vergangenheit. Seine Werke, nahe an Fotorealismus , zeigen alltägliche Gegenstände in einer grellen, intensiven Koloristik. Für Toman ist das wichtigste der Malerei Prozess in sich, der Übergang von der Idee zu einer perfekten Leinwand.
Das Objekt - Modell ist nur ein Vorwand, das wertvolle ist die Werkstatt und die malerische Rüstkammer, durch welche die materiellen Fragmente des Lebens kopiert werden.“
Panteon

Series: Mono-Poli
  • Slawomir Toman mono poli 6 2016 olej 80x80cm Kopie

    Mono-Poli VI 2016

  • Slawomir Toman mono poli 7 2016 olej 80x80cm Kopie

    Mono-Poli VII 2016

  • 2.Slawomir Toman mono poli 2 2016 olej 120x120cm Kopie

    Mono-Poli II 2016

  • 1.Slawomir Toman mono poli 1 2016 olej 120x120cm Kopie

    Mono-Poli I 2016

  • Sawomir Toman mono poli 3 2016 olej na potnie 80x80 cm

    Mono-Poli III 2016

  • Slawomir Toman mono poli 4 2016 80x80cm Kopie

    Mono-Poli IV 2016

  • Slawomir Toman mono poli 5 2016 olej 80x80cm Kopie

    Mono-Poli V 2016

Various
  • Slawomir Toman Pies z cyklu New Old Beauty 2016 olej 120x120cm Kopie

    Dog, Series: New Old Beauty 2016

  • 2.Slawomir Toman Bez tytulu 2015 olej 116x89cm Kopie

    Untitled 2015

  • 1.Slawomir Toman Bez tytulu 2015 olej 116x89cm Kopie

    Untitled 2015

Series: Squaring the circle
  • 1.Slawomir Toman swiece1 2016 olej 120x120cm Kopie

    Candles I - 2016

  • 2.Slawomir Toman swiece 1 2016 olej 120x120cm Kopie

    Candles II - 2016

  • 5. Sawomir Toman bez tytuu 1 2014 olej na potnie 60x60 cm

    Untitled 2014

  • Toman002

    Untitled 2014

  • 3.Slawomir Toman bez tytulu1 2014 olej 80x80cm Kopie

    Untitled 2014

  • 2.Slawomir Toman bez tytulu 1 2014 olej 80x80cm Kopie

    Untitled 2014

  • 7.Slawomir Toman bez tytulu 2013 olej 80x80 Kopie

    Untitled 2014

Künstler Statement:

In kommunistischen Zeiten in Polen groß geworden, war ich von gräulichen Bildern und einer homogenen Kultur umgeben. Der erste Hauch der frischen westlichen Welt brachte nur oberflächliche Änderungen. Die Geschäfte in denen Waren für Dollars gekauft werden konnten waren nur wenigen zugänglich. Ich träumte von Spielzeug, konnte aber nie eines bekommen.

Was mir aber möglich war, war die begehrten Dinge zu zeichnen und zu malen. Ich begann mit Disney Bildern, Mickey Maus, einer von Filmstudios geschaffenen Märchenwelt und wählte für die Zeit ungewöhnliche Farben. Später während meines Studiums an der Akademie der schönen Künste in Warschau war ich gezwungen zu glauben, dass meine pinke Malerei, die darstellte worüber ich sprechen wollte, nämlich das Trugbild einer Welt aus Plastikschönheit, übermäßigem Konsum, Gier nach Ruhm und schalen sozialen Beziehungen durch „social media“, keine Kunst ist.

Mir wurde erklärt, dass wahre Kunst in Qual ensteht und kann nur in dunklen Schattierungen von Schwarz, Grau oder Braun ausgedrückt werden. Ich hätte nicht weniger zustimmen können und wäre dafür beinahe von der Akademie verwiesen worden. Indem ich kämpfte woran ich glaubte konnte ich die Akademie mit Auszeichnung aber ohne Glückwünsche und Begeisterung meine Professoren abschließen.

Was sie nicht verstanden hatten, war das generelle Konzept meiner Malerei. Die hübschen Bilder oder Disney Welt meiner Malerei in strahlenden Farben huldigen nicht der modernen Kultur. Ganz im Gegenteil. Die zuckerartige Oberfläche verbirgt einen Sinn für Sarkasmus, manchmal humorvoll und ein wenig dunkel zugleich.

In Zeiten von visuellem Spam und Übersättigung mit artifizieller Schönheit gelingt es uns nicht das eigentliche Problem zu erkennen.
Ich wollte dies unterstreichen und durch Berührung mancher kontroversieller Themen, sie auch betonen. Trotz dem weiß ich, dass einige Leute lediglich schöne Malerei sehen werden, andere werden mehr in die Tiefe schauen. Wie man so sagt – beurteile das Buch nicht nach dem Cover – sage ich: Beurteile meine Bilder nicht nach ihrer hübschen Oberfläche.

 

 


Weitere Künstler


Anfrage stellen