Krzysztof Gliszczyński

5. About lost soul encautic marble dustash on canvas. 150 x 200 cm Kopie

„In der Malerei suche ich die Spannung zwischen ihrer materiellen Ursache (Farbe) und der Idee, die sie trägt. Diese Verbindung ermöglicht dank des flüssigen Mediums der Malerei das Studium von Zwischenzuständen, die außerhalb der Zeit liegen, zwischen dem Abwesenden und dem Sichtbaren. Die Fluidität der Malerei ermöglicht es durch die Zeit zu gehen und Ihren Platz dazwischen zu finden. 

  • 5. About lost soul encautic marble dustash on canvas. 150 x 200 cm Kopie

    About lost soul, 2005

  • 1. Creatio continua. 100x 70 cm 1990 Kopie 2

    From the Series: Creatio Continua,. 1990

  • 3. Caput mortuum 200 x 300 cm. Kopie

    Caput Mortuum from the series The Mythology of Red, 1997

  • 3.b. Caput mortuum. Wystawa Muzeum Narodowe Palac opatow w Oliwie. tif Kopie

    Caput Mortuum from the Series The Mythology of Red, 1997, Exhibition View in the National Museum Palace of Abbots in Oliwa.

  • 9. iosis.fot. dominik kulaszewicz Kopie

    Iosis, synergic painting, 2012

  • 4. Obiekt szary z urna nr 20 i 21. 2000r. 100x70 cm. szklana Kopie 2

    Grey object, Series Urns nr 20 and 21, 2000

  • 6. Network encaustic marble dust oil pigments on canvas 130 x 130 cm jpg

    Network, 2008/2010

  • 7. Znikajacy punkt.Vanishing point. Enkaustyka na plycie 99 cm.2008 jpg

    Vanishing Point, synergic painting, 2009

  • 7.a..wystawa PGS w Sopocie Re De konstrukcja malarstwa.2011r. Kopie

    Vanishing Point, synergic painting, 2009, Exhibition View

  • 8. Nieoczywiste 2009 enkaustyka plotno deska100 cm Kopie

    The Unobvious, synergic painting, 2009

  • 8.a.Wystawa PGS w Sopocie 2011r.

    The Unobvious, synergic painting, 2009, Exhibition View

  • 10. Krzysztof.Gliszczynski.2015.Synergy.Obraz synergiczny. Enkaustyka pigmenty na plycie i plotnie. 100cm Kopie

    Synergy, synergic painting, 2015

  • 11. Cauda pavonisogon pawiaenkautyka na plotnie naciagnietym na deske 80 cm.2017

    Cauda Pavonis, synergic painting, 2017

  • 12. Masons markGmerk.Krzysztof Gliszczynski.2017 enkaustyka na plotnie naciagnietym na plyte.

    Mason’s Mark, synergic painting, 2017

  • 2. Urna nr4 Kopie 2

    Urns nr 4/X.93-X.94, a Perspex - cased object, 1994

  • 13.Mandorla drawing on paper Kopie 2 1

    Mandorla, drawing, 2000

  • 14. K.Gliszczynski Unpresent 2008 200 x 150 cm Charcoal on pa

    Unpresent, the series drawing from Israel, 2008

  • 14.b. Rysunki z Izraela Kopie

    The series drawing from Israel, 2008 Exhibition View

Im Prozess der Aktion - der Malerei - ist der Körper eine Verbindung, die sich in eine Funktion des Mediums verwandelt, um sein Spiegel zu werden. Die Sprache des Körpers erzählt mehr, indem sie das Unsichtbare enthüllt. Der Körper und seine Geste öffnen das Unbewusste, um die Details zu zerlegen und das Ganze im schöpferischen Prozess der Verfremdung im Rahmen zu halten. Der Moment des Verschmelzens und Brechens - diese beiden Widersprüche - werden für mich zu einem Gebot, nach neuen Bedeutungen zu suchen. Sie werden zu einer Frage nach der Neigung, dem Sinn und der Pulp-Fiktion unserer Realität. "

Krzysztof Gliszczyński

 


Weitere Künstler


Anfrage stellen