Michał Cygan

Peron 2 2018 akryl i olej na plotnie 100x70 cm Kopie

An der Quelle der Kunst von Michał Cygan liegt die schlesische Landschaft, sowohl in der materiellen als auch in der kulturellen Dimension gesehen. In Form von dreidimensionalen Modellen sind Familoki für diese Region charakteristisch 
(Bergarbeiterhäuser im Oberschlesischen Industriegebiet haben ein charakteristisches Erscheinungsbild mit einer Fassade aus roten Ziegelsteinen und sind weit verbreitet. Diese sind meist für mehrere Familien errichtet worden.) Schachtturm, Turm des Drucks, und unter der Oberfläche der Erde - Minen Gehsteige. Unterhalb und oberhalb der Erde leben Menschen: Auf der Oberfläche wohnen sie, feiern, schlagen und lieben sich. Unter die Erde gehen sie um zu arbeiten, so folgen sie dem in Schlesien traditionellen Beruf des Bergarbeiters.

  • Peron 2 2018 akryl i olej na plotnie 100x70 cm Kopie

    Train Station II 2018

  • Podworko 2017 olej i akryl na plotnie 60x90 cm

    Backyard 2017

  • graffiti Kopie

    Graffiti 2019

  • g1 Kopie

    Detail, Graffiti 2019

  • g2 Kopie

    Detail, Graffiti 2019

  • g3 Kopie

    Detail, Graffiti 2019

  • Familok Kopie

    Familok 2019

  • f1 Kopie

    Detail, Familok 2019

  • f2 Kopie

    Detail, Familok 2019

  • f3 Kopie

    Detail, Familok 2019

  • wakacje Kopie

    Holiday 2019

  • w 1 Kopie

    Detail, Holiday 2019

  • w2 Kopie

    Detail, Holiday 2019

  • w3 Kopie

    Detail, Holiday 2019

  • dzungla Kopie

    Jungla 2019

  • dzungla fr1

    Detail, Jungla 2019

  • Zachod slonca Kopie

    Sunset 2016

  • z s 1 Kopie

    Detail, Sunset 2016

  • zs2 Kopie

    Detail, Sunset 2016

  • zs3 Kopie

    Detail, Sunset 2016

  • zs4 Kopie

    Detail, Sunset 2016

  • zs5 Kopie

    Detail, Sunset 2016

Der Künstler ist fasziniert von der Form der Architektur und der spezifischen Infrastruktur, die die Industrielandschaft Schlesiens ausmacht, aber ebenso wichtig sind für ihn die reichen und vielfältigen Beziehungen, die zwischen den Einwohnern aufgebaut werden.
Michal Cygan kommt nicht aus Schlesien, dank dessen konnte er sich dem Thema bemerkenswert unbanal und fasziniert annähern, was schwierig für Einheimische wäre, da für sie viele Dinge und Begebenheiten zum Alltag gehören.

In seiner Perezption wird Slask zu einem etwas märchenhaften Ort. Obwohl es ein Märchen für Erwachsene ist. Einzelne,farbenfrohe Bäume avancieren zum Archetypus des paradisischen Apfelbaums, und das Pärchen, das unter ihnen Liebe betreibt, verwandeln sich in Adam und Eva.
Einzelne Ereignisse gewinnen eine zeitlose Dimension. Die Oberflächen von Häusern, Bäumen und Figuren weisen ein buntes Muster auf, welches gleichermaßen die Energie und das Potenzial der Region sowie die Emotionen des Künstlers selbst widerspiegelt.
Die rosafarbenen und grünen Flecken verflechten wie Fäden ins Gemeinsame die Beobachtungen der Betrachter und die Visionen des Künstlers, die eine kreative Welt schaffen, die jedoch in unserer Wahrnehmung wurzelt.


Weitere Künstler


Anfrage stellen